KIEFERGELENKSBEHANDLUNG/ CMD

Das komplexe Krankheitsbild, in dessen Zentrum das Kiefergelenk steht, wird mit der Diagnose craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet.
Funktioniert und steht das Kiefergelenk mechanisch nicht in seiner richtigen Position, führt dies oft zu Störungen, die über Schmerzen und Beschwerden beim Kauen weit hinausgehen können.

Als Folge können Veränderungen in der gesamten Statik des Körpers auftreten, die von leichten muskulären Nackenverspannungen mit Kopfschmerzen bis hin zu massiven Wirbelsäulenbeschwerden, funktionelle Beinlängendifferenzen und Blockierungen des Iliosacralgelenks reichen. Diese funktionellen Störungen können wiederum zu Rückenbeschwerden, Gelenkschmerzen oder Veränderungen des Gangbildes führen.

Auch die Konzentration, die Denkfähigkeit und die Motorik z. B. bei Kindern können durch eine cranio-mandibuläre Dysfunktion beeinträchtigt sein. Durch spezielle Techniken werden die Kiefergelenke mobilisiert und die umliegende Kaumuskulatur entspannt.

 
  • Facebook

0941 40894

Weichser Weg 5, 93059 Regensburg, Germany

©2020 Physiozentrum Schmid.